Archiv des Autors: Monika Herr

Lesen macht schlau!

Die HäuselGrundschule sagt Danke! 

Die Kinder und Lehrkräfte der HäuselGrundschule bedanken sich herzlich für die Spende des Kiwanis-Clubs zur „Wünsch-Dir-Was-Aktion“ vor Weihnachten. Mit dem gespendeten Geld wurden Wissensbücher, Kinderbücher und Erzähl-Mappen angeschafft. Denn trotz Corona ist Lesen noch immer die beste Möglichkeit, sich per Fantasie in andere Welten zu begeben und sein Wissen zu vergrößern. DANKE!!!

Überraschung!

Der gesamte Elternbeirat der HäuselGrundschule hat sich, unter Leitung von Herrn Beckers, dazu entschieden, wunderbare Masken (Mund,- Nasenschutz) für unsere Schüler*Innen herzustellen. Jedes Kind erhielt 2 selbstgenähte Masken und wird diese sicherlich für die nächste Zeit noch gut gebrauchen können. Das Kollegium und die Kinder sagen: DANKE!

Danke für Ihr Engagement und die vielen Heinzelmännchen, die im Hintergrund mitgewirkt haben und zahlreiche Stunden mit Bügeln, Falten und Nähen verbracht haben.  

St. Martin in der HäuselGrundschule

Trotz aller widrigen Umstände feierten dieses Jahr die Kinder HäuselGrundschule im Klassenzimmer St. Martin. Es wurde gesungen, Szenen nachgespielt und die St. Martins-Geschichte erzählt. Jedes Kind erhielt eine St.Martins-Brezel und dafür bedanken wir uns herzlich bei der Gemeinde Zuzenhausen.

Einschulungsfeier in der Häuselgrundschule

Am Donnerstag, den 17. 9. 2020 war es endlich soweit. 

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so kamen 23 Erstklässler, bepackt mit ihren Schulranzen und  wunderschönen Schultüten, mit ihren Eltern in den Pausenhof der Häuselgrundschule. Dort fand, unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln eine kleine,  aber sehr feine Einschulungsfeier statt.

Nachdem ihre neue Lehrerin Frau Kempf alle zu einem Begrüßungsrap motiviert hatte, erfreuten die Klassen 2 und 3 ihre neuen MitschülerInnen mit einem flotten Rap und einem lustigen Rechengedicht.

Die Schulleiterin Frau Fink wünschte den Kindern viele schöne und bunte Erfahrungen, so wie die vielen lustigen Luftballons, die überall aufgehängt waren. Bisher haben die Kinder hoffentlich gute Wurzeln durch ihre Eltern und den Kindergarten erhalten. Nun beginnt für sie ein Abschnitt, wo ihnen immer mehr Flügel wachsen und sie an Selbstständigkeit zunehmen sollen.

Gespannt und freudig ging es dann zur 1. Unterrichtsstunde ins Klassenzimmer, wo bereits Lola, die den Kindern beim Lesen– und Schreibenlernen helfen wird, auf sie wartete.

Die Häuselgrundschule begrüßt ihre neuen Erstklässler ganz herzlich, denn nur mit ihnen ist die Schule wieder komplett. Wir bedanken uns beim Bauhof für die tatkräftige Unterstützung!

Wir freuen uns auf vier schöne Jahre mit euch!

Abschied der Klasse 4

Klein aber fein – Kreative Abschiedsmomente in Corona-Zeiten
Wahrscheinlich hatten viele ein großes Fragezeichen im Kopf, als sie an die
Verabschiedung der Viertklässler dachten. Wie kann ein gebührender Abschluss der vierten
Klasse ohne Umarmungen, ohne Chorauftritt und ohne Theateraufführung in der
Häuselgrundhalle stattfinden??? Aber Not macht erfinderisch! Zu Anfang konnten die Eltern
viele Fotos aus den letzten vier Schuljahren auf einer großen Leinwand sehen und sich
zurückerinnern, wie der Schulstart 2016 an der HäuselGrundschule begann. Mit dem Song
„Auf uns“ zogen die Viertklässler mit ihren Abschluss-T-Shirts ein und eröffneten die Feier
mit einem englischen Rap.
Frau Fink begrüßte im Namen aller Lehrerinnen und Herrn Bürgermeister Hagen Zuber, alle
Viertklässler und Eltern. Sie verglich die Schulzeit der Kinder mit vielen bunten Luftballons,
die eigentlich schöne Erlebnisse darstellen sollten. Doch durch ein paar herausfordernde
Entwicklungen innerhalb der Klasse und vor allem der Corona-Krise konnte so einiges nicht
für die Viertklässer erlebbar gemacht werden. Hoffentlich hätten die Viertklässler trotzdem
gute Wurzeln erhalten und auch ein paar Flügel, um langsam, aber sicher ins selbstständige
Leben zu fliegen! (frei nach Goethe)
Im Anschluss zeigte Frau Kempf Plakate mit den Namen der Viertklässler und ihren
besonderen Stärken und Eigenschaften. Die Kinder hatten sich über diese sehr genau und
teilweise mit viel Humor selbst beschrieben und ihre Namen ansprechend gestaltet.
Danach übergab Frau Kempf die Abschlusszeugnisse mit einem Segensstein. Von der
Gemeinde erhielt jedes Kind eine „Zuzenhausen“-Schokolade.
Der Elternvertreter Herr Piston dankte gemeinsam mit dem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn
Thomin allen Lehrerinnen, die ihre Kinder vier Schuljahre begleitet hatten und überreichte
dem Kollegium zum Dank einen Präsentkorb.
Zum Schluss kam der Überraschungsauftritt der Viertklässler, den sie in den letzten Wochen mit
ihrer Sportlehrerin Frau Nonnenmacher im Freien geübt hatten. „Jumpstyle“ war der Tanz,
den die Kinder auf 140 BPM mit speziellen Sprungkombinationen und Drehungen zum
Besten gaben. Ein gelungener Auftritt und alle konnten sehen, welche Energie in dieser
Klasse steckte.
Trotz Coronabedingungen hatten die Viertklässler auch dieses Jahr eine tolle Abschlussfeier,
die sie im Anschluss, ohne Eltern, mit einem Picknick im Schulhof ausklingen ließen. Dort
erhielten sie noch ihre Abschlusszeitung und zur Versüßung ein Eis.
Die Eltern durften sich zum Abschied am Ausgang eine Sonnenblume mitnehmen.
Wir wünschen allen Viertklässlern einen guten Start an der weiterführenden Schule und
hoffen, dass sie immer gerne an ihre Grundschulzeit an der HäuselGrundschule
zurückdenken.


Wir danken den Eltern aller vier Klassen für ihre gute Unterstützung in der schweren Krise.
Den Mitarbeitern des Bauhofs und der Gemeinde Zuzenhausen danken wir ebenso für die
tatkräftige Unterstützung, besonders in den letzten Monaten.
Allen wünschen wir ein paar erholsame Wochen und hoffen auf ein gesundes Wiedersehen
im neuen Schuljahr.
Bis bald, Nicole Fink mit Kollegium

Ich male mir den Winter

In den vergangenen Winterwochen haben sich die SchülerInnen der 3. Klasse im Deutschunterricht kreativ mit dem Gedicht „Ich male mir den Winter“ von Josef Guggenmos / mit dem Thema „Winter“ auseinandergesetzt. Dabei haben sie als Winterkünstler oder Winterdichter ihre eigenen Vorstellungen vom Winter in „Winter-Wörter-Landschaften“ oder „Winter-Elfchen“ auf künstlerische Weise zum Ausdruck gebracht. Es sind wundervolle Ergebnisse entstanden!

Theater AG

Theater einmal anders!

Die Grundschüler der Theater-AG haben in der letzten Woche ein besonderes Event geboten. Aus theaterpädagogischen Elementen präsentierten sie eine selbstgestaltete Bühnenaufführung. 19 SchülerInnen der dritten und vierten Klasse zeigten die Geschichte rund um das Thema Schnee, auf den alle Kinder in diesem Jahr noch sehnlichst warten. Schneegeister, Schneezauberer und Schneehexe schafften es mit Bravour, das Schneien herbei zu wünschen. Eine andere Form Theater zu machen, hat allen in der Theater-AG viel Freude gemacht. Der Applaus des Publikums dankte es ihnen. Wir danken Frau Streib und Frau Hahn für Ihre große Mühe!

 

JO! Junge Oper

Jedes Jahr gibt es für jedes Kind unserer Schule die Möglichkeit mindestens einmal ein  Theaterstück zu sehen. Dieses Jahr am Montag, den 27. 1. 2020, kam die „große Bühne“ (JO! Junge Oper!) zu uns an die Schule und führte in der Turnhalle das Stück „Die Zauberflöte“ von Mozart auf. Vorher hatte die Klasse 4  Sprecherrollen eingeübt und die wichtigsten Lieder wurden in allen Klassen geprobt. Drei stimmgewaltige Schauspieler/Sänger brachten den SchülerInnen in sehr kindgerechter und aktiver Weise das Stück näher. Daher waren alle Kinder mit großem Interesse und Spannung dabei!

Wir danken dem Förderverein, der diese Veranstaltung zum größten Teil finanziert hat und dem Bauhof, der alles in der Halle vorbereitet hat. DANKE!