Archiv der Kategorie: im Unterricht

„Unterricht mal anders“

Die Natur, den Wald erleben und entdecken, das durften die Erstklässler der HäuselGrundschule Zuzenhausen am 15. 07. 2019 mit dem Waldmobil der ev. Stiftung Pflege Schönau unter der Leitung des Waldpädagogen und Försters Steffen Ellwanger.

Der Kiwanis Club Sinsheim ermöglichte unseren SchülerInnen einen unvergesslichen Waldtag mit allen Sinnen.

In der zweistündigen Erlebnisaktion zeigte Herr Ellwanger, was der Wald als Lebensraum alles zu bieten hat: Wir waren auf der Pirsch, haben den Wald aus verschiedenen Perspektiven mit einem Spiegel gesehen, durften uns als Rehe verkleiden und verstecken, spielten „Wald – Mensch-Ärger – Dich – Nicht“ und schauten uns tolle Tiermodelle an, die natürlich auch gestreichelt werden durften.

Unser Bürgermeister Hagen Zuber besuchte uns, um sich vor Ort ein Bild über den Unterricht im Wald zu machen.

Nach so einem erlebnisreichen Tag lernt man den Wald als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen wieder zu schätzen und zu achten.

Vielen herzlichen Dank an:

  • den Kiwanis Club Sinsheim für die Übernahme der Kosten
  • Dirk Thomin vom Kiwanis Club, der für das leibliche Wohl (Brezel / Getränke) der Kinder sorgte und tolle Kiwanis-Trinkflaschen an jedes Kind verschenkte
  • Steffen Ellwanger, der die Unterrichtseinheit im Freien sehr kindgerecht und ansprechend vorbereitet hatte und an das kostenlose Unterrichtsmaterial, das jedes Kind mitnehmen durfte

Buchstabenfest der Klasse 1

Endlich geschafft! Die Erstklässler haben alle Buchstaben in ihren „Lola“-Heften bearbeitet und dies war ein Grund zum Feiern.

Am Freitag den 5. Juli 2019 feierten wir gemeinsam unser Buchstabenfest. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder :

  • Buchstaben fühlen
  • Anfangsbuchstaben des Namens backen
  • Lesespiele spielen
  • einen Buchstaben mit buntem Papier gestalten
  • Buchstaben und Wörter stempeln
  • Wörter mit großen Moosgummibuchstaben legen
  • Wörter mit der Gießkanne im Pausenhof gießen
  • Eine Wörterstraße im Pausenhof mit Lernwörtern beschriften
  • Einen Pappteller ´Buchstabensuppe´ mit Zeitungsbuchstaben bekleben

 

Als Stärkung gab es eine leckere Buchstabensuppe. Zum Nachtisch aßen wir unsere selbstgebackenen Buchstabenkekse.Alle Kinder hatten an diesem Vormittag sehr viel Spaß und waren stolz, was sie im ersten Schuljahr alles gelernt hatten.

Spaß mit Musikinstrumenten

Wie Nietzsche so sagte: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Und noch besser ist es, wenn man diese Musik selbst machen kann. Deshalb dürfen unsere Schüler und Schülerinnen 1x im Jahr nach Herzenslust Instrumente ausprobieren: Trompete, Pauken, Saxophon, Querflöte, Klarinette und viele mehr. Dafür danken wir herzlich Frau Stark vom Musik- und Heimatverein Zuzenhausen e.V., die, gemeinsam mit dem Musikhaus „Session“ Walldorf, so ein Schnupperangebot organisiert!

Wer mal Unterricht dort schnuppern möchte, kann sich an den Verein wenden und bekommt sicherlich ein passendes Angebot!

Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele mit Spaß und Spiel

Am Dienstag, den 28. 5. sah es wahrlich nicht nach Sonne aus, dennoch wagten wir es, unseren alljährlichen Sportwettkampf durchzuführen. Sprint, Weitsprung, Weitwurf und Ausdauerlauf waren die Disziplinen, die den Kindern einiges abverlangten und die sie gut meisterten. Obwohl manches Kind an seine Grenzen kam, hatten viele vor allem Spaß an diesem sportlichen Tag und  viele konnten Bestleistungen zeigen.

In den Pausen hatten die Kinder dann immer Zeit, sich beim Hoffe-Express zu vergnügen: es gab ein Hüpfburg, Zielschießen aufs Tor, Buzzerspiele und Reaktionsspiele. Durch die fantastische Moderation des Hoffe-Teams gab es eine Aufwärmphase, viel Unterstützung, der Hoffi kam und sogar ein Hoffe-Mäppchen schenkte dieser jedem Kind am Schluss zur Belohnung. Besonderer Dank geht deshalb an die TSG Hoffenheim!!

Doch was wäre dieser Tag ohne die tatkräftige Mithilfe vieler Eltern?

Nichts, denn ohne sie gäbe es keinen Aufbau und keine Betreuung der Klassen und der Stationen. Deshalb danken wir allen Eltern herzlich für ihre tolle Mithilfe und dem Bauhof-Team für die tolle Vorbereitung des Sportplatzes.

In unserer Schulversammlung wurde Thea zum Kind des Monats ernannt.

„Echter“ Feueralarm

„Echter“ Feueralarm in der HäuselGrundschule

Am Mittwoch, den 29.6. erlebten die Kinder der HäuselGrundschule etwas Besonderes: Die Feuerwehr Zuzenhausen rückte aus, um ein inszeniertes Feuer (eigentlich nur Rauch) zu löschen. Zuerst ließen sie ungiftigen Rauch ins Erdgeschoss fließen, dadurch wurde „echter“ Alarm ausgelöst. Wie geübt, verließen alle Kinder innerhalb von 2 Minuten das Schulhaus: Kl. 3 +4 zum Seitenausgang über den Sportplatz und Kl. 1+2 über den Pausenhof direkt in die Turnhalle. Dort wurden die Klassen auf Vollständigkeit überprüft und Herr Breit, der Gruppenleiter Zuzenhausens, kam hinzu und lobte die Kinder.

Danach durften alle Kinder und die Lehrkräfte vom Pausenhof aus  Löscharbeiten, vermummte Feuerwehrleute und Rauch im Schulhaus beobachten. Der Rauch wurde dann fachmännisch entfernt! Alle Feuerwehrleute versammelten sich im Anschluss bei den Kindern, beantworteten Fragen und zogen ihre Atemmasken vom Kopf. Ganz schön aufregend!

Wir danken herzlich der Mannschaft von 8 Frauen und Männern der freiwilligen Feuerwehr Zuzenhausen, besonders Herrn Vogt und Herrn Breit, die ihre Zeit und ihre Kraft für diese Übung eingesetzt haben!!!

Ausflug zum Riesenrad

Ausflug zum Riesenrad bei der Firma AMIS

Während einige Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klasse der Häuselgrundschule am Donnerstag, dem 9. 5. 19, am Fußballturnier teilnahmen, konnten die übrigen Schüler ein besonderes Angebot der Firma AMIS nutzen: auf dem Riesenrad fahren, das im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums bereits auf dem Firmengelände in Zuzenhausen aufgebaut war.

Der leichte Regen konnte die Vorfreude und gute Laune der Schüler nicht trüben, und bereits von der Schule aus konnte man das 35m hohe Riesenrad entdecken. Bei der Firma AMIS wurden die Kinder in Gruppen mit einer erwachsenen Person eingeteilt. Mit viel Gekicher und Gekreische ging es schließlich hoch hinaus in die Luft. Der Höhepunkt war, dass die Mitarbeiter auf Wunsch die Gondel beim Vorbeifahren am Boden wie einen Kreisel anschubsten, so dass sie sich fast eine ganze Runde lang drehte. So durften alle nicht nur die erhofften 2 oder 3 Runden fahren, sondern ganz viele (jemand hat 18 gezählt). Anschließend  bekamen alle gegrillte Würstchen und Getränke bereit gestellt. Toll!

Ganz herzlich bedankt sich die Schulgemeinschaft bei der Firma AMIS und ihren Mitarbeitern für diesen tollen Ausflug, die freundliche Bewirtung sowie die zusätzliche Freikarte für jedes Kind und ganz besonders bei Herrn Haberkorn für die Organisation dieses nicht-alltäglichen Erlebnisses. Außerdem möchten wir uns bei allen Eltern bedanken, die sich die Zeit genommen haben, uns zu begleiten und in einer Gondel eine Gruppe zu beaufsichtigen. DANKE!

Frühlingswanderung

Anstatt Schulbank drücken – hinaus in die schöne Natur Zuzenhausens und Wissen einsammeln, wie die Bienchen…

Wandertag der HäuselGrundschule in Kooperation mit dem Turnverein

Endlich war es mal wieder soweit: Nach 1 ½ Jahren Pause machten sich am Freitag, den 3. Mai 19 mehr als 90 wanderbegeisterte Schülerinnen und Schüler der HäuselGrundschule mitsamt ihren Lehrerinnen, unseren beiden Wanderführerinnen des Turnvereins Zuzenhausen – Frau Schlesinger-Friedel und Frau Karrer, sowie einer bunten Schar von Eltern und Großeltern zu unserer Schulwanderung auf. Auch der Bürgermeister Herr Zuber ließ es sich nicht nehmen einer langen Tradition folgend mitzuwandern. Allen schlechten Wetterprognosen zum Trotz…genau an diesem Morgen rissen die Wolken auf und die Sonne ließ es sich nicht nehmen, uns auf unserem Weg in die Natur zu begleiten.

Lange mussten wir auf diese Wanderung warten, findet jene doch normalerweise immer im Herbst statt – aber das Warten hatte sich gelohnt: In diesem Jahr war unser Wanderziel das Bienenhaus des Imkers Herr Braun.

In kleinen Gruppen wurde den Kindern Einlass in das Bienenhaus gewährt und sie lauschten gespannt, was Herr Braun so eindrücklich über seine Bienen zu erzählen hatte.

Und was nehmen wir an diesem Vormittag mit? Nicht nur, dass uns diese kleinen Tierchen, denen nur ein ganz kurzes Leben vergönnt ist (– nur 35 bis höchstens 45 Tage lebt so eine Biene), unheimlich leckeren Honig spenden, sondern dass es ohne Bienen kein Leben gibt. Wir brauchen diese nützlichen Tiere, damit alles bestäubt wird, was Früchte tragen soll.

Während die einen Kinder eine Fingerspitze voll Honig direkt aus der Wabe naschen durften, ließen sich die wartenden Schulkinder mitsamt Eltern und Bürgermeister bereits die leckere „Rathauswurst“ schmecken, die eigens von Mitarbeitern des Bauhofs angeliefert wurde. Glücklich, zufrieden und satt gingen somit alle Schüler an diesem Schultag nach Hause!

Ganz herzlichen Dank an Frau Schlesinger-Friedel und Frau Karrer für die Organisation und Ausführung dieses schönen Erlebnisses, Herrn Braun für die interessanten Bienen-Eindrücke und Informationen und der Gemeinde und dem Team des Bauhofs Zuzenhausen für die leckeren Würstchen, die, wie jedes Jahr, sehr lecker geschmeckt haben! DANKE!

 

Fußballaktionstag in Hoffenheim

Am 9. 5. nahmen 3 Mannschaften der 3. und 4. Klasse am Fußballturnier in Hoffenheim in der „Schule am großen Wald“ teil.

Besonders war: es wurde in kleinen Mannschaften zu viert gespielt und mindestens 1 Mädchen musste auf dem Platz stehen. Alle 3 Mannschaften kämpften hart und schafften es auf 3 mittlere Plätze von insgesamt 18 teilnehmenden Mannschaften. Auch wenn nicht alle Spiele gewonnen wurden, haben wir in punkto Teamgeist, Freude, Fairness und neuen Erfahrungen auf voller Linie gewinnen können. Jedes Kind erhielt eine Urkunde, eine Medaille und es gab Bälle für die ganze Schule. Eine super Erfahrung!

Wir danken allen Eltern für ihre tolle Unterstützung!!! Nächstes Jahr sind wir hoffentlich wieder dabei!

Klasse 2: Malen wie Franz Marc

Rote Pferde, grüne Füchse gibt es nicht? Doch bei uns schon!

Im Kunstunterricht der 2. Klasse wurden die Kinder zu wahren Künstlern und lernten die ausdrucksstarke – expressionistische – Malerei Franz Marcs kennen. Zur Auswahl standen vier Werke des Künstlers, die über einen Overheadprojektor abskizziert wurden, und dann mit kräftigen Schulmalfarben gestaltet wurden. Dabei entstanden farbenfrohe Werke, die jetzt im unteren Flur unserer Schule zu bewundern sind.

Unser Streuobstwiesenprojekt

Ein Jahr lang bekamen wir einmal im Monat Besuch von Herrn Martin, einem Streuobstwiesenpädagogen, der uns zeigte, was es alles in der Natur zu entdecken und zu beachten gibt.

In diesem Jahr durften wir viele unterschiedliche Sachen machen.

So haben wir z.B. Bäume untersucht, Kirschen genascht, Wiesenkräuter bestimmt und Kräuterquark hergestellt und natürlich gegessen. Außerdem haben wir Nistkästen  gebaut, Vogelfutter gemischt, Apfelsaft selber gepresst und Apfelchips gedörrt.

Spannend war auch, die Wiese mit der Sense selber zu mähen und das Gras zu rechen. Sehr viel Spaß hat uns das Beobachten von Insekten mit einem Lupenglas gemacht und der Besuch bei Herrn Braun, einem Imker. Da sind wir alle hautnah mit den Bienen in Berührung gekommen.

Als bleibende Erinnerung haben wir im Dezember unseren eigenen Apfelbaum gepflanzt. Das war der Öhringer Blutstreifling. Er war unsere Lieblingssorte, nachdem wir zuvor viele verschiedene Äpfel probiert hatten.

Unsere letzte Aktion war das Binden von Reisigbüscheln (Büschele).

Wir haben in diesem Jahr sehr viel gelernt und viel Spaß gehabt!

Herzlichen Dank an Herrn Martin und an die Gemeinde Zuzenhausen, die uns dieses Projekt finanziert hat.

Die Klasse 4 der Häuselgrundschule und Frau Kempf