Archiv der Kategorie: im Unterricht

Ich male mir den Winter

In den vergangenen Winterwochen haben sich die SchülerInnen der 3. Klasse im Deutschunterricht kreativ mit dem Gedicht „Ich male mir den Winter“ von Josef Guggenmos / mit dem Thema „Winter“ auseinandergesetzt. Dabei haben sie als Winterkünstler oder Winterdichter ihre eigenen Vorstellungen vom Winter in „Winter-Wörter-Landschaften“ oder „Winter-Elfchen“ auf künstlerische Weise zum Ausdruck gebracht. Es sind wundervolle Ergebnisse entstanden!

Theater AG

Theater einmal anders!

Die Grundschüler der Theater-AG haben in der letzten Woche ein besonderes Event geboten. Aus theaterpädagogischen Elementen präsentierten sie eine selbstgestaltete Bühnenaufführung. 19 SchülerInnen der dritten und vierten Klasse zeigten die Geschichte rund um das Thema Schnee, auf den alle Kinder in diesem Jahr noch sehnlichst warten. Schneegeister, Schneezauberer und Schneehexe schafften es mit Bravour, das Schneien herbei zu wünschen. Eine andere Form Theater zu machen, hat allen in der Theater-AG viel Freude gemacht. Der Applaus des Publikums dankte es ihnen. Wir danken Frau Streib und Frau Hahn für Ihre große Mühe!

 

JO! Junge Oper

Jedes Jahr gibt es für jedes Kind unserer Schule die Möglichkeit mindestens einmal ein  Theaterstück zu sehen. Dieses Jahr am Montag, den 27. 1. 2020, kam die „große Bühne“ (JO! Junge Oper!) zu uns an die Schule und führte in der Turnhalle das Stück „Die Zauberflöte“ von Mozart auf. Vorher hatte die Klasse 4  Sprecherrollen eingeübt und die wichtigsten Lieder wurden in allen Klassen geprobt. Drei stimmgewaltige Schauspieler/Sänger brachten den SchülerInnen in sehr kindgerechter und aktiver Weise das Stück näher. Daher waren alle Kinder mit großem Interesse und Spannung dabei!

Wir danken dem Förderverein, der diese Veranstaltung zum größten Teil finanziert hat und dem Bauhof, der alles in der Halle vorbereitet hat. DANKE!

Sportabzeichen

In der Schulversammlung im Dezember wurden wieder die diesjährigen Sportabzeichen verteilt. 

Während der Bundesjugendspiele und der Ortsmeisterschaft haben zahlreiche Kinder das Gold-, Silber- oder Bronzeabzeichen erlangt. Herzlichen Glückwunsch! 

 

Süße Überraschung

Die Steinsberg-Kids der Außenklasse 3 hatten eine große Überraschung parat: sie backten Waffeln für die Klassen 1 bis 4 und verkauften sie in der großen Pause!

Vielen Dank für die kulinarische Verwöhnung – super!

Streuobstwiesenprojekt

Apfelbaum pflanzen

Am Montag, den 9.12. war die Klasse 4 der Häuselgrundschule mal wieder auf der Streuobstwiese. Diesmal pflanzten wir einen Apfelbaum und zwar einen Ontario Renette. 

Bei der Apfelverkostung im Oktober war das unsere Lieblingssorte gewesen. 

Leider war das Wetter ziemlich regnerisch und windig, aber Herr Martin hatte alles toll vorbereitet und nun hoffen wir, dass unser Baum eines Tages auch Früchte trägt. Herzlichen Dank an die Gemeinde Zuzenhausen, die dieses Streuobstwiesenprojekt wieder finanziert und damit möglich macht.

Radfahrausbildung

Klasse 4 der Häuselgrundschule beendet ihre Radfahrausbildung

Am 3.12. 2019 war es endlich soweit. Die Viertklässler der Häuselgrundschule durften in der Jugendverkehrsschule in Sinsheim zeigen, dass sie das Radfahren sowohl in der Theorie (alle hatten die schriftliche Prüfung bereits bestanden), als auch in der Praxis beherrschen und in der Lage sind, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.

Nachdem bereits an drei vorherigen Terminen das richtige Anfahren, Vorbeifahren an Hindernissen, die Vorfahrtsregeln, der Kreisverkehr und das schwierige Linksabbiegen ausgiebig geübt worden waren, ging es nun an die Prüfung.

Unter den wohlwollenden, aber sehr konzentrierten Augen der beiden Verkehrspolizisten Langer und Kölblin fuhren die Viertklässler ca. 10 Minuten, um ihre gewonnenen Fähigkeiten zu zeigen.

Wie war die Erleichterung groß, als sich am Ende alle über ihre Ausweise und eine bestandene Prüfung freuen konnten.

Ein herzlicher Dank geht an die zwei sehr netten Polizisten von der Jugendverkehrsschule und an Herrn Gutruf, einen engagierten Opa, der die Viertklässler gemeinsam mit Frau Kempf zu allen Terminen begleitet hat.

„RadHelden“ at school

Am 17. Oktober 2019 war es endlich soweit. Der Regen hörte pünktlich auf und wir konnten unseren Fahrradaktionstag, in Kooperation mit dem Württembergischen Radsportverband, wie geplant durchführen.

Zur zweiten Stunde verwandelte sich das Schulgelände zu einem riesigen Fahrradparkplatz, denn alle Kinder duften an diesem Tag mit ihrem Fahrrad zur Schule fahren, um dort ihr Können mit dem Fahrrad unter Beweis zu stellen. Unter der Leitung von Frau Lena Russ, vom Württembergischen Radsportverband, gab es für die vielen fleißigen Helfer und die Kinder eine kurze Einweisung.

Es gab zwei wichtige Regeln zu beachten: 1. Der Helm bleibt immer auf dem Kopf und 2. Beim Pfiff steigen alle Kinder ab und wechseln die Station. Danach konnte es losgehen. An acht Stationen, die von 17 Eltern betreut wurden, trainierten die Kinder den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Es gab Hindernisse, eine Wippe, einen Parcours mit Hölzern, Slalom fahren, Wäscheklammern auf – und abhängen, Bremsen, Auf- und Absteigen üben, einhändig fahren, Abbiegen und Bälle werfen. Hier war Konzentration, Gleichgewicht und vor allem Geschicklichkeit gefragt. Ziel des Aktionstages ist die Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche Grundlagen für das sichere Radfahren sind.

Das Fahrrad zu beherrschen machte den Kindern großen Spaß und sie gewannen an Sicherheit beim Fahren. Nach den erfolgreich absolvierten Übungen gab es zum Abschluss für jedes Kind einen „RadHelden“- Anstecker als Auszeichnung.

Vielen lieben Dank an alle Helfer, die sich an diesem Vormittag Zeit genommen haben, denn ohne sie hätte dieser Aktionstag nicht stattfinden können.

Theatrino zu Besuch

Mit dem Bücherwurm ins Leseland

Theater hautnah erlebten die Kinder der Häusel-Grundschule dieses Jahr am Dienstag, den 22.10. in der Turnhalle. Die Schulanfänger waren auch eingeladen.

„Theatrino“ zauberte mit einer Person ein anspruchsvolles und freundliches Theaterstück auf die Bühne: Der Bücherwurm wurde aus seinem alten Zuhause rausgeworfen. Nun hat er eine neue Wohnung im Buch der Geschichte des Eskimojungen Arah gefunden. Mit diesem erlebt er manches Abenteuer und entdeckt dabei, dass er durch eigenes Erfinden von Geschichten, Dinge verändern  und sich ganz neue Wirklichkeiten schaffen kann. So kann am Schluss die Leseratte bei ihm einziehen und er ist nicht mehr alleine.

Wir danken der tollen Schauspielerin von Theatrino und dem Bauhof, der die Halle gerichtet hat! Ein wirkliches Lese/Hör/Sehvergnügen der besonderen Art!