Alles einsteigen! Der Zug fährt los!

Für 18 Kinder begann am Donnerstag, 13. 9. mit der Einschulung in die HäuselGrundschule die Schulzeit.

Da mit Musik bekanntlich alles noch  besser geht, begrüßte der Schulchor, unter der Leitung von Frau Kempf, die neuen Erstklässler mit dem Lied „Schulanfang“. Bei der Begrüßungsrede für die Schulanfänger verglich die Rektorin Nicole Fink die Schulzeit mit einer Zugfahrt. Während eine normale Zugfahrt schon nach wenigen Minuten oder Stunden zu Ende ist, dauert die Zugfahrt in der Grundschule vier Jahre. Die Erstklässler werden in dieser Zeit viel erleben und lernen. Mit der Einschulung beginnt für sie ein neuer spannender Lebensabschnitt.

Die Zweitklässler hießen die Erstklässler mit der Geheimsprache willkommen und luden sie danach zu einem gemeinsamen Bewegungslied auf die Bühne ein. Die eigene Einschulung aktiv mit zu gestalten machte ihnen sichtlich Spaß. Zum Lachen brachten uns auch die Viertklässler mit ihren vorgespielten Witzen. Danach verwiesen die Drittklässler mit ihrem Gedicht auf die Schulregeln. Zum Abschluss sang noch einmal der Schulchor, bevor die Erstklässler auf der Bühne ein Präsent von der Gemeinde und ihr Schul-T-Shirt vom Förderverein entgegennahmen.

Jetzt hieß es erst einmal kurz Abschied nehmen, denn die Erstklässler gingen mit Frau Nonnenmacher zu ihrer ersten Schulstunde. Währenddessen konnten die Gäste bei Kaffee und Kuchen verweilen. Nachdem die Erstklässler wieder zurück waren, gab es noch die Möglichkeit das Klassenzimmer und das Schulhaus anzuschauen.

Eine Einschulungsfeier ist ohne die Mithilfe der Eltern und des Bauhof-Teams nicht möglich. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Wir freuen uns, auf die neuen Erstklässler und wünschen allen einen guten Schulstart an der HäuselGrundschule!